Navigation

Einladung zur Vorführung der studentischen Kurzfilme

Masterstudenten des GeoZentrums Nordbayern

Wir laden Sie herzlich zur Vorführung von studentischen Kurzfilme ein. Die Filme wurden im Rahmen des Kurses „Science Communication“ der Vertiefungsrichtung Earth Systems Research Lab am GeoZentrum Nordbayern gedreht. Die Veranstaltung findet am 13. November um 17:00 Uhr im Learning Lab der FAU (Henkestraße 91) statt. Das Publikum wird zur Auswahl der besten drei Filme eingeladen.

Earth Systems Research Lab ist eine neue Vertiefungsrichtung des Masterprogramms Geowissenschaften. Das Ziel dieser forschungsorientierten Vertiefungsrichtung ist, die Studierenden auf den Wettbewerb auf dem internationalen wissenschaftsbezogenen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Dabei liegt der Fokus auf der selbstständigen Projektplanung, der Vorbereitung von Anträgen zur finanziellen Förderung und der Präsentation von Forschungsergebnissen vor Publikum. Die von den Studierenden eigenständig geplanten und durchgeführten Projekte werden im Kurs „Science Communication“ der Öffentlichkeit mitgeteilt. Im Sommersemester 2019 haben die Studierende in diesem Kurs Kurzfilme über ihre Projekte gedreht. Die Produktion wurde vom QuiS-Programm des Instituts für Lern-Innovation der FAU unterstützt. Das geplante Publikum sind Schüler(innen) und Studierenden in einer frühen Phase ihres Studiums. Die Filme tragen dazu bei, typische Fragestellungen mit denen sich Paläobiolog(inn)en und Geowissenschaftler(inne)n auseinandersetzen zu vermitteln. Dadurch, dass die Studierenden in den Filmen selbst über ihre Projekte erzählen, wird jungen Zuschauer(innen) ein studentisches und wissenschaftliches Rollenbild vermittelt, das sowohl forschungsorientiert als auch der Öffentlichkeit zugewandt ist. Auf der einen Seite ist das Ziel dieses Projektes, die hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen der Studierenden an der FAU der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und für das innovative Masterprogramm Werbung zu machen. Andererseits bietet das Projekt den Studierenden die Möglichkeit, ein wichtiges Werkzeug in der Wissenschaftskommunikation zu erlernen.

Koordination und Produktion der Filme: Dr. Emilia Jarochowska, HiWis Niklas Hohmann (Paläontologie) und Joanna Nogly (Kulturgeographie)

Technische Unterstützung bei der Filmproduktion: Florian Gurt (Institut für Lern-Innovation)

Organisatorische und finanzielle Unterstützung: Dr. Anette Regelous (GeoZentrum Nordbayern), Claudia Schmidt und Anja Bird (Institut für Lern-Innovation)

Programm der Vorführung (alle Filme auf Englisch):
Namra Sikilkar „Once upon a time in Ordovician“
Laura Mulvey “Does size really matter?”
Madleen Grohganz “Deep time migration mystery”
Ravi Kiran Koorapati “Life parasitized”
Danijela Dimitrijević “Fishy time travelling”
Monica Alejandra Gomez Correa “CSI: Silurian”
Najat Al Fudhaili „The President of The Omani Bivalve Association”
Niklas Hohmann “Paleontology – More Than Just Dinosaurs”