Navigation

Allgemein

Kategorie: Allgemein, GZN News, Pal, Pal News

Der neue Professor für System-Paläobiologie forscht an der Schnittstelle zwischen Geo- und Biowissenschaften mittels Methoden der Informatik und quantitativen Analysen. Sein Vortrag wird die Interaktionen zwischen Geodynamik, Klimaveränderungen und den Prozessen, welche die Diversität des Lebens hervorbringen und erhalten, am Beispiel vulkanischer Inseln diskutieren. Montag den 5. November um 17.15 Uhr im Hörsaal Geologie.

Kategorie: Allgemein, Angewandte, GZN News

Die Dissertation über großvolumige Felsbewegungen und Sturzprozesse in Norwegen von Dr. Markus Schleier wurde kürzlich mit dem Dissertationspreis 2017 AK Geomorphologie ausgezeichnet [http://www.inst.uni-giessen.de/akgeom/?page_id=36]. Mit dem Preis werden jährlich bis zu drei herausragende Disserta...

Kategorie: Allgemein, GZN News, Outreach, Pal, Pal News

Montag, 29.01.2018, 17:15, Hörsaal Geologie. Dr.Oskar Bremer, Uppsala University, "Early fishes, old bones". The majority of vertebrates today are represented by those with jaws (gnathostomes) including chondrichthyans (sharks, rays, and ratfishes) and osteichthyans (bony fishes and tetrapods), while jawless vertebrates are only represented by the cyclostomes (hagfishes and lampreys). This division was largely established in the Devonian Period (419–359 mya), often called the “Age of Fishes”, when gnathostomes increased in abundance and diversified to fill a wide variety of trophic roles.

Kategorie: Allgemein, GZN News, LEG News

Wüst und leer, das ist eine weit verbreitete Vorstellung über den Zustand des Meeresbodens. Das geologische Wissen über die Tiefen des Meeres ist heute noch lückenhaft. Gesteinsproben von Tiefseevulkanen machen es nun möglich, die grundlegenden Prozesse unseres Planeten besser zu verstehen. Dabei halten die Tiefseevulkane und die an ihnen vorkommenden Organismen immer wieder neue wissenschaftliche Überraschungen für uns bereit.