Endogene Geodynamik

LEG

Die Arbeitsgruppe Endogene Geodynamik untersucht die Bildungs- und Entwicklungsprozesse der Lithosphärenplatten, d.h. der Erdkruste und des darunter liegenden Lithosphärenmantels unter Verwendung geochemischer und petrologischer Methoden. Die etwa 100 km dicken Lithosphärenplatten bilden sich durch magmatische Prozesse an divergenten und konvergenten Plattenrändern, den sogenannten Mittelozeanischen Rücken und Subduktionszonen. Diese Plattenränder sind die geodynamisch aktivsten Regionen der Erde und beeinflussen die Umwelt und den Menschen durch Vulkanausbrüche und Erdbeben.
Die globalen Stoffkreisläufe der Erde und die Bildung, der Aufstieg und die chemische Entwicklung von Schmelzen in der Erde sind Forschungsthemen der Arbeitsgruppe. Ein wichtiger Aspekt unserer Forschung umfasst auch die Konsequenzen der magmatischen Aktivität der Erde für den Menschen, z.B. von Vulkanausbrüchen für Umwelt und Klima oder die Bildung von magmatischen Erzlagerstätten.

FS Meteor

Mitarbeiter des LEG sind regelmäßig an Planung und Durchführung von internationalen Expeditionen mit deutschen Forschungsschiffen beteiligt. Die jüngste Ausfahrt führte mit FS Poseidon zu einem untermeerischen Vulkanfeld in der Ägäis.

 

Projekte

  • Magmenbildung und -entwicklung in einem ozeanischen Inselbogen- Backarc System: eine Fallstudie im Tonga Inselbogen und Valu Fa Rücken
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.02.2018 - 31.01.2021
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Magmatische Entwicklung von Inselbogen- und Backarc-Kruste und Implikationen für hydrothermales Venting im NE Tonga Inselbogen
    (Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung – Teilprojekt)
    Titel des Gesamtprojektes: TONGARIFT
    Laufzeit: 01.02.2018 - 31.03.2020
    Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Vulkanische und tektonische Prozesse im westlichen Teil des Eger Grabens
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.05.2017 - 30.04.2018
    Mittelgeber: Bayerische Staatsministerien
  • Durchführung von Spurenelementmessungen und Nd-Pb Isotopenmessungen an Manganknollen und assoziierten Sedimenten
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.05.2017 - 31.12.2017
    Mittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
  • Bildung und Entwicklung von Magmen bei der Subduktion von Sedimenten: Fallstudie des submarinen Paphsanias Vulkans, Ägäis
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 15.04.2017 - 31.03.2018
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Magmatische Systeme und Metallbudgets in räumlicher Abhängigkeit zu Inselbögen
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.2017 - 31.12.2019
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Entstehung des Troodos Ophiolits: Dreidimensionale geochemische Kartierung der Lavenabfolge
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.11.2016 - 31.10.2019
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Temperature-related stresses as a unifying principle in ancient extinctions
    (Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung – Teilprojekt)
    Titel des Gesamtprojektes: FOR 2332: Temperature-related stresses as a unifying principle in ancient extinctions (TERSANE)
    Laufzeit: 01.07.2016 - 30.06.2019
    Mittelgeber: DFG / Forschergruppe (FOR)
    URL: https://www.gzn.fau.de/palaeoumwelt/projects/tersane/index.html
  • Die Rolle von Mischungsprozessen bei der Andesitbildung - tiefes Sedimentrecykling gegen flache Krustenkontamination
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.2015 - 01.01.2018
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Die magmatische und geochemische Entwicklung ozeanischer Intraplattenvulkane am Beispiel der Louisville Seamount Chain (IODP Leg 330) und anderer pazifischer Hotspots
    (Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung – Teilprojekt)
    Titel des Gesamtprojektes: SPP 527: Ocean Drilling Program/Deep Sea Drilling Project
    Laufzeit: 01.10.2013 - 01.10.2016
    Mittelgeber: DFG / Schwerpunktprogramm (SPP)
  • Vulkanismus, Hydrothermalismus und Ventbiologie der Coriolis Becken, Neue Hebriden Inselbogen
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.06.2013 - 31.05.2015
    Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Hotspot Rücken Südatlantik
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.12.2012 - 30.11.2015
    Mittelgeber: Industrie
  • Spurenelementanalyse in Pyrit von submarinen hydrothermalen Quellen
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.09.2012 - 30.09.2013
    Mittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
  • Origin and length scale of compositional anomalies in the convecting Earth: constraints from the Azores
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.09.2011 - 30.03.2013
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Identifying time constraints and mechanisms of crust-mantle coupling in Central European continental lithosphere
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.05.2010 - 30.05.2013
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • The generation of felsic magmas in the oceanic crust: assimilation-fractional crystallization processes versus re-melting of the crust
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.02.2010 - 29.02.2012
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Magmatische und sedimentologische Entwicklung eines ozeanischen Plateaus am Beispiel der Azoren
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.09.2009 - 30.09.2011
    Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
  • Sauerstoffisotopenvariationen in ozeanischen magmatischen Gesteinsserien: Assimilation-fraktionierende Kristallisationsprozesse versus Variation der Mantelquelle
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.2009 - 31.12.2010
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • The lead isotope composition of the Earth’s mantle from double-spike analysis of abyssal peridotites
  • Geochemical structure and tectonic origin of supra-subduction zone ophiolites
  • Investigating the relationships between flood basalt volcanism, climate change and mass extinction events
  • The formation and evolution of oceanic hotspot volcanoes
  • Identifying time constraints and mechanisms of crust-mantle coupling in Central European continental lithosphere

Expeditionen

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls Endogene Geodynamik sind regelmäßig an der Organistaion und Leitung von Expeditionen mit deutschen und internationalen Forschungsschiffen beteiligt.

 

 

 

Bücher

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge in Sammelbänden

Beiträge bei Tagungen

Prof. Haase und Mitarbeiter bei der Probennahme auf dem Forschungsschiff "Poseidon", 2017

Prof. Haase und Mitarbeiter bei der Probennahme auf dem Forschungsschiff „Poseidon“, 2017

Lehrstuhl für Endogene Geodynamik

Prof. Dr. Karsten Haase
Schlossgarten 5
D – 91054 Erlangen
Germany
+49 9131 8522616
karsten.haase@fau.de


Kategorie: Allgemein, GZN News, LEG News

Wüst und leer, das ist eine weit verbreitete Vorstellung über den Zustand des Meeresbodens. Das geologische Wissen über die Tiefen des Meeres ist heute noch lückenhaft. Gesteinsproben von Tiefseevulkanen machen es nun möglich, die grundlegenden Prozesse unseres Planeten besser zu verstehen. Dabei halten die Tiefseevulkane und die an ihnen vorkommenden Organismen immer wieder neue wissenschaftliche Überraschungen für uns bereit.

Kategorie: Allgemein, GZN News, LEG News

Dr. Andreas Audetat Bayerisches Geoinstitut, Universität Bayreuth: Die Genese porphyrischer Kupfer- und Molybdän- Lagerstätten: herkömmliche Modelle und neue Erkenntnisse.
Montag, den 20.11.2017 um 17:00 Uhr s.t.
Hörsaal der Geologie (01.011)

Kategorie: GZN News, Kruste, LEG News

  Mit den neuen Thermionen-Massenspektrometer „Triton“ werden die analytischen Möglichkeiten des neuen Reinstlabor erheblich erweitert. Dieser Typ von Massenspektrometern vereint höchste analytische Empfindlichkeit mit hoher Stabilität und Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb. Anfragen a...