Navigation

Theresa Nohl

M.Sc. Theresa Nohl

Forschungsschwerpunkte

  • Kalk-Mergel-Wechselfolgen

Im Rahmen des Dissertationsprojektes wird die nicht eindeutig geklärte Genese von Kalk-Mergel-Wechselfolgen (KMW) untersucht um ihre Nutzung zur Interpretation von Paläoumweltbedingungen zu verbessern. Ziel der Arbeit ist die Entstehung ausgewählter KMW unter Berücksichtigung verschiedener Diagenesemodelle einwandfrei nachzuweisen und Methoden zu entwickeln um den Entstehungsprozess bei Untersuchungen andere KMW nachzuvollziehen. Dabei werden Ansätze aus der Sedimentologie, Taphonomie, Paläontologie, und Geochemie verwendet.

  • Seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geozentrum Nordbayern, Fachgruppe Paläoumwelt, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 01/2015 – 07/2015 wissenschaftliche Hilfskraft am Geozentrum Nordbayern, Fachgruppe Paläoumwelt, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 01/2015 Master in Geowissenschaften (Schwerpunkt Sedimentologie und Petrologie), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 08/2011 Bachelor in Geowissenschaften (Schwerpunkt Geophysik), Ludwig-Maximilians-Universität München & Technische Universität München
  • 03/2011 – 03/2011 Praktikum, Leibniz Institut für Angewandte Geophysik – Sektion 5: Gesteinsphysik & Bohrlochgeophysik, Hannover

  • : OSPP Award 2019 (European Geoscience Union) – 2019
  • : Young Scientist Award (Paläontologische Gesellschaft) – 2018
  • : Young Scientist Award (2nd Place) (Paläontologische Gesellschaft) – 2016

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge bei Tagungen

Es wurden leider keine Projekte gefunden.