Navigation

Michael Link

Dipl.-Geol. Michael Link

 

Im Gelände: 0175/2453445

Forschungsschwerpunkte

  • Obertriadische Riffschuttblöcke (Cipits) im Taurusgebirge, Türkei: Untersuchung von Riffgesteinen, die periodisch in unmittelbar benachbarte siliziklastische Becken umgelagert und einsedimentiert wurden, Vorkommen, ökologische Muster und Faziestypen.
  • Fossilinhalt von Cipits und anderen Riffgesteinen aus der Türkei: Kalkalgen, Foraminiferen, Serpuliden, Schwämmen (Inozoen und Sphinctozoen), Korallen, zusammen mit Prof. Dr. B. Senowbari-Daryan.


Typischer Cipitblock, subangular gerundet, schwach umkrustet. Größe siehe Maßstab links …

Aktuelle Poster

Weitere Aktivitäten

    Umweltgeologie

  • Sachverständiger nach §18 BBodSchG,
    Zulassung für die Sachgebiete
    SG 2 – Wirkungspfad Boden–Grundwasser
    SG 5 – Sanierung (von Altlasten)
  • Beschäftigt bei Gartiser, Germann & Piewak in Bamberg; Beirat im Berufsverband
    V18– Vereinigung der Sachverständigen und Untersuchungsstellen nach §18 BBodSchG.
  •  

    Parageologie

  • Wissenschaftliche Untersuchung von Para- bzw. Pseudowissenschaften im Umfeld der Geologie (Radiästhesie, „prähistorische“ Pseudokultstätten etc.), Mitglied der GWUP.

Beiträge in Fachzeitschriften