Navigation

Hochtemperatursynthese

Hochtemperatursynthese

Der Lehrstuhl für Mineralogie verfügt über ein Labor für Hochtemperatur-Synthesen. Es gibt insgesamt 7 Kammeröfen, die in einem Temperaturbereich von 1000°C bis 1800°C gefahren werden können. Deren Volumen beträgt zwischen 8 und 30 Liter. Einige der Kammeröfen sind mit Gasanschlüssen versehen, sodass sie mit verschiedenen Gasen durchströmt werden können. Des Weiteren besitzt das Labor 5 Rohröfen, die in einem Temperaturbereich von 1200°C bis 1750°C betrieben werden können. Die Rohröfen können dank einer Computer-gestützten Gasmischanlage unter verschiedenen Atmosphären betrieben werden.

 

 

Das Hochtemperatursynthese-Labor

 

Kammerofen bei 1500°C

 

Digitale Gasmischanlage für Untersuchungen unter bestimmten Atmosphäre-Einstellungen

 

 

Hochtemperatur-Rohrofen bis zu 1750°C für Untersuchungen an Phasengleichgewichten